Mittwoch, 18. Juli 2007

Ubuntu wieder kein Sound in YouTube und Co

Eigentlich ist das nen bekanntes Problem bei Ubuntu mit Firefox 1.5 und Flash-Anwendungen. Ich hatte das eigentlich schon mit einer Anleitung repariert.
Nachdem ich heute die Zertifizierung fürs Campus-Netz (das eigentlich ResNet heißt weil es für die Residents ist, also die Leute die aufm Campus wohnen) durchgeführt habe, ging der Ton schon wieder nich. Ich habe dann schließlich irgendwo noch gefunden, dass ich
sudo mkdir -p /tmp/.esd/
sudo touch /tmp/.esd/socket
machen muss, damit es funzt....

Hurra!

Damit gibt es schon zwei Punkte, die mich an Linux/Ubuntu richtig stören:
1. iTunes gibts nicht für Linux (stört mich nicht wegen dem iPod sondern weil ich iTunes mag)
2. Der Flash-Player macht nicht immer, wie er soll

Linux ist eben kein vernünftiges Desktop-Betriebssystem. Ich will hier mehr machen, als meiner Oma nen Brief schreiben. Einen Server will ich hier auch nich betreiben.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Beschwere Dich bei den Soft- und Hardwareherstellern, der Fehler liegt nicht bei Linux!

Bezgl. iTunes, das kann im Vergleich zu den gängigen Media-Playern unter Linux fast garnichts, außer gut aussehen.

Friedel hat gesagt…

Hi,

dieser alte Eintrag bezieht sich noch auf Edgy Eft. Wenn du bei den aktuelleren Eintraegen schaust, wirst du sehen, dass ich seit Ubuntu 8.04 mehr unter Linux mache wie frueher - und dieses problem tauchte hier nie mehr auf.
Bygl iTunes:
Amarok ist als Mediaplayer das beste, was ich im Moment kenne und ich warte hungrig auf Amarok2 (stable).
Apples iTunes bleibt aber unter Verwendung, um den iTunes Store benutzen zu koennen. Leider finde ich das UseModel von Amaroks Podfetching Support fuer mich ungeeignet. Ich behelfe mir hier im Moment mit Banshee 1.2